Hintergrundbild breit

 

Berichte 2013

Liebe Karateka und Karate-Freunde ...



KW 51 / 2013


Erfolgreiche Teilnehmer der Weißgurt-Prüfung in Herxheim am 16.12.2013 mit Prüfer Bernhard

Am Montag, den 16.12.2013, haben 8 Karateka ihre Gurtprüfungen erfolgreich bestanden. Herzliche Glückwünsche an Christian, Collin, Kirstin, Marc, Max, Nicklas (9. Kyu), an Raphaele (2. Kyu) und an Thomas (1. Kyu) sowie herzlichen Dank an unseren Prüfer Bernhard. Wir wünschen allen schöne Weihnachtsferien und freuen uns auf das erste Training im neuen Jahr am Mittwoch, den 8.1.2014.

Wegen Sperrung der Turnhalle aufgrund Abitur-Prüfung findet das Kinder-/Jugendtraining am Mo, 13.1. / Mi, 15.1. / Mo, 20.1. / Mi, 22.1. zu den gewohnten Uhrzeiten im "Haus der Begegnung" statt. An den 4 Terminen setzen wir uns unter anderem mit dem Thema Gewaltprävention auseinander. Bitte kommt in bequemer Alltagskleidung (kein Karateanzug) und bringt Schreibzeug und einen Papierblock mit. Die neuen Mitglieder erhalten ein Begleitheft zu dem Programm „Nicht Mit Mir!“. Inhalte des Programms sind u. a.: Gewaltprävention, Erkennen und Vermeiden von Gefahren, Streitschlichtung, gute und schlechte Geheimnisse, Rettungsinseln, Hilfe holen, Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Die 4 Termine richten sich insbesondere auch an die Teilnehmer vom letzten Jahr, da wir die Inhalte nach einer einführenden Wiederholung vertiefen und weiterführen werden. Die Teilnahme ist auf die Kids und Jugendlichen beschränkt, die Mitglied im Goju-Ryu Karateverein Herxheim e.V. sind.



KW 50 / 2013


Prüfungslehrgang in Schifferstadt am 7.12.2013 mit 7 glücklichen Teilnehmern aus Herxheim

Am Samstag, den 7.12.2013, haben etwa 30 Karateka am Prüfungslehrgang in Schifferstadt teilgenommen, davon 7 aus unserem Verein.
Am Vormittag erhielten die Karateka den letzten Feinschliff, bevor am Nachmittag die Kyu-Prüfungen stattfanden. Anne, Lorenzo, Marie und Yannick sind nun stolze Träger des Orange-Gurts (7. Kyu). Anna, Marcie und Marla tragen weiter den Blau-Gurt, nun jedoch mit dem 4. Kyu, denn diese Gurtfarbe entspricht 2 Kyu-Graden (5. / 4. Kyu) mit 2 verschiedenen Prüfungen.
Wir gratulieren allen Teilnehmern ganz herzlich zur bestandenen Prüfung. Trainer und Prüfer beim Prüfungslehrgang waren Michael Hoffmann (6. Dan), Simone Hoffmann (5. Dan), Sabine Riccius (4. Dan), Sebastian Illgen (3. Dan), Andreas Phillip (3. Dan) und Klaus Weber (2. Dan).



KW 49 / 2013


SV-Meeting mit Jürgen Kestner (l.) am 9.11.2013 in Schaidt mit Herxheimer Beteiligung (r.)

Am 9.11.2013 fand in Schaidt ein Selbstverteidigungs (SV)-Meeting mit den Experten Jürgen Kestner (6. Dan) und Manfred Zink (5. Dan) statt.

Jürgen Kestner ist SV-Ausbilder bei der Polizei und beim Deutschen Karate Verband. Er gilt als absolute SV-Koryphäe. Beim Lehrgang vermittelte er in zahlreichen Übungen, wie man die Unterarme und die offenen Hände als Schutzschild verwenden und einen Angreifer mit einer Serie von Kontern gezielt verwirren und kampfunfähig machen kann.

Manfred Zink, anerkannter Vitalpunkt-Experte, demonstrierte die Möglichkeiten den menschlichen Körper gezielt auszutricksen. Hierzu werden Nerven z. B. im Gesicht oder am Arm so stimuliert, dass sich der Gegner nicht wehren kann.
Beide Referenten legten großen Wert darauf, bei einem Konter locker zu agieren. Dadurch ist man deutlich schneller und kann durch die unerwartet hohe Geschwindigkeit und die damit mögliche Härte des Gegenangriffs einen  Angreifer auch überlisten.

Falls ihr auch Selbstverteidigung erlernen und trainieren wollt, dann kommt einfach ins Karatetraining. Unsere beiden Trainer Uwe und Markus sind Selbstverteidigungslehrer und wurden unter anderem von Jürgen Kestner ausgebildet. Im Erwachsenentraining seid Ihr jederzeit und im Kinder-/Jugendtraining ab dem 9. Dezember zu einem Probetraining herzlich willkommen (Mindestalter 8 Jahre, insbesondere auch Jugendliche).



KW 48 / 2013


Die Kyu-Spirale kommt ins Rollen

Die Bezeichnung „Goju“ bedeutet „hart und weich“ und ist abgeleitet von einer der 8 Regeln des Faustkampfes aus dem Buch Bubishi: „Alles im Universum atmet hart und weich“. Ein passendes Symbol zu diesem Prinzip zeigt die Spirale in der Abbildung. Die abrollende Spirale führt zu einer fließenden, weichen Bewegung und entfaltet dabei enorme Energie. Entsprechend sind die Techniken in unserem Training gestaltet. Weiche, schnelle und vollkommen entspannt ausgeführte Bewegungen wechseln sich mit Spannung des gesamten Körpers und kraftvoll entladener Kime (dt. Energie) im Moment des Treffens einer Technik ab, um unmittelbar danach wieder in einen Zustand absoluter Entspannung zurückzufallen. Nur so lassen sich eventuelle Folgetechniken schnell genug ausführen. Dieses Wechselspiel aus Entspannung und vollkommener Konzentration der Energieübertragung in einem Punkt wird im Karate von Beginn an und fortwährend bis zu hohen Dan-Graden geübt, da die Beherrschung dieses wesentlichen Prinzips jahrelangen Trainings bedarf.

Wer Lust dazu hat, bei uns mitzutrainieren, kann im Erwachsenentraining jederzeit und im Kinder-/Jugendtraining ab dem 9. Dezember gern ins Training kommen und etwas Karate-Luft schnuppern (Mindestalter 8 Jahre, auch Jugendliche herzlich willkommen).



KW 47 / 2013


Befreiung aus dem Schwitzkasten beim Goju-Ryu Tag am 26.10.2013

Die Vorbereitungen auf die Gurtprüfungen laufen auf Hochtouren. Aktuell feilen wir noch an Feinheiten und steigern die Genauigkeit sowie die Power der ausgeführten Techniken. Für die Farbgurte ist es dann am 7. Dezember soweit. Die Prüfungen finden bei unserem Partnerverein in Schifferstadt statt. Die Weißgurte hingegen werden am 16. Dezember vereinsintern geprüft. Zusätzlich zum normalen Training in der Halle treffen wir uns auch jeden Samstag zum Outdoor-Training auf dem Trimm-Dich-Pfad.

Wer Lust dazu hat, bei uns mitzutrainieren, kann im Erwachsenentraining jederzeit und im Kinder-/Jugendtraining ab dem 9. Dezember gern ins Training kommen und etwas Karate-Luft schnuppern (Mindestalter 8 Jahre, auch Jugendliche herzlich willkommen).



KW 46 / 2013


Kapuzenjacke des Goju-Ryu Karateverein Herxheim e.V.

Zu Beginn dieses Jahres haben wir uns mit den neuen schwarz-gelben Kapuzenjacken ausgestattet. Wer noch keine Kapuzenjacke hat oder wer noch die passende Hose dazu bestellen möchte, wendet sich bitte an unseren Vereinsvorsitzenden Thomas Kelkel. Wir werden nochmals eine Sammelbestellung vornehmen und die Jacken mit unserem Vereinslogo bedrucken lassen.




KW 45 / 2013


Erlebniswanderung am 3.11.2013 im Pfälzer Wald

Vergangenen Sonntag unternahmen wir unsere Herbstwanderung im Pfälzer Wald. Einen Regenschauer zu Beginn überbrückten wir im Waldhaus "Drei Buchen". Danach ließ sich die Sonne blicken, sodass wir eine herrliche Wanderung im herbstlich eingefärbten Wald unternehmen konnten. Die Wanderung war zusätzlich recht abwechslungsreich, da es galt, auf der Burg Neuscharfeneck mehrere Gewässer auf herausragenden Steinen zu überqueren. Im nächsten Jahr wollen wir wieder gemeinsam Wandern gehen.



KW 44 / 2013


Bundeslehrgang „Goju-Ryu Tag“ in Hardthausen am Kocher am 26.10.2013

Vergangenen Samstag nahmen wir am Goju-Ryu Tag in Hardthausen am Kocher bei Neckarsulm teil. Der Bundeslehrgang unserer Stilrichtung war gleichzeitig auch der Jubiläumslehrgang zum 20-jährigen Bestehen des dort ansässigen Karatevereins unter Leitung von Christian Schollenberger (6. Dan). Weitere Top-Trainer waren Klaus Fingerle (7. Dan), Michael Hoffmann (6. Dan) und Andreas Ginger (4. Dan). Neben diversen Kumiteformen aus Oyo-Ido/Heiko-Ho/Ippo-Ho, mehreren Katas und Selbstverteidigung bildeten auch die Themen Zazen (Meditation) und Mentaltraining einen interessanten Schwerpunkt des Lehrgangs.
Am kommenden Sonntag, den 3.11.2013, wollen wir gemeinsam Wandern gehen. Wir treffen uns am Parkplatz des Waldhauses "Drei Buchen" und brechen pünktlich um 10.30 Uhr auf in Richtung Neuscharfeneck / Landauer Hütte. Kinder und Jugendliche können nur in Begleitung eines Erziehungsberechtigten teilnehmen. Wir freuen uns auf eine schöne Familienwanderung. Eine evtl. Absage wegen schlechten Wetters würde kurzfristig auf der Startseite unserer Homepage bekannt gegeben.



KW 43 / 2013


Karate steht Kopf beim Lauftreff am Trimm-Dich-Pfad

Bitte beachtet die kommenden sportlichen Termine sowie unsere Familienwanderung.
Im Training bereiten wir uns auf die bevorstehenden Gurtprüfungen vor. Wer geprüft werden möchte, beschäftigt sich auch außerhalb des Trainings selbständig und mit Freunden mit dem Trainingsprogramm und führt es bis Mitte November den Trainern vor, um zur Prüfung zugelassen zu werden. Das Prüfungsprogramm ist auf der Homepage im Bereich "Wissenswertes" einsehbar. Die Techniken und Bewegungssequenzen müssen beherrscht und mit jeder Gurtprüfung zunehmend exakter und intensiver ausgeführt werden.



KW 42 / 2013


Schwertkampf im Karatetraining

Das Bild zeigt unsere Jugend beim Schwertkampf (Ken-Jutsu) mit Bambusschwertern. Das Training mit Waffen ergänzt und vertieft das Training mit leeren Händen (Karate dt. leere Hand), da sich zahlreiche Taktiken, Prinzipien und Techniken ähneln.
Neben den Bambusschwertern kommen unter anderem auch Holzstöcke (Bo dt. Stock, Han Bo dt. halber Stock ca. 80 cm lang) und alltägliche Gegenstände (z.B. zusammengerollte Zeitschriften, leere Kunststoffflaschen) zum Einsatz.
Der Einsatz solcher Objekte erfordert von allen Teilnehmern erhöhte Disziplin, um Verletzungen zu vermeiden. In der Regel klappt es sehr gut, da alle Lust auf diese Trainingsformen haben.



KW 41 / 2013


Erfolgreiche Ausbildung zum SV-Lehrer des DKV, Stufe 2 (Foto mit Ausbildern, v.l.n.r. W. Wöllgens, J. Kestner, Kinder-/Jugendtrainer Markus, M. Nitschmann)

Selbstbehauptung und Selbstverteidigung. Es ist zu spät, sich mit diesen Themen erst dann zu beschäftigen, wenn man sich in einer bedrohlichen Situation befindet. Im Karate trainieren wir kontinuierlich alle Komponenten effektiver Selbstverteidigung, entwickeln eine solide Selbstbehauptung und schärfen unser Bewusstsein zur Vermeidung möglicher Gefahren.

Unsere Trainer Uwe und Markus sind lizenzierte SV-Lehrer des Deutschen Karate Verbands e.V. Die Ausbildung zum SV-Lehrer ist in 2 Stufen unterteilt. Markus hat die Stufe 2 vergangene Woche erfolgreich absolviert. Die Ausbildung fand in Hennef bei Köln statt und wurde von den Referenten Jürgen Kestner (6. Dan Karate, Ausbilder der Polizei, ehemals SEK), Michael Nitschmann (4. Dan Karate, SV-Spezialist) und Willm Wöllgens (2. Dan Karate, 1. Dan Taekwondo) geleitet. In Stufe 2 wurden die Inhalte der Stufe 1 weiter ausgebaut. Dies erfolgte unter anderem durch die Variation und Kombination von SV-Techniken unter dem Gesichtspunkt der realen Anwendbarkeit. Einen Schwerpunkt bildete dabei der fließende Übergang von der Selbstbehauptung zur Selbstverteidigung. Sehr schweißtreibend wurde es beim intensiven und immer wieder variiert ausgeführten Stresstraining zur Simulation äußerster Gefahrensituationen, um im Ernstfall auch unter Stress handlungsfähig zu bleiben. All dies ist nicht nur extrem wichtig, sondern macht im Training mit Freunden auch viel Spaß und hält fit.



KW 40 / 2013


Kihon Ido im Kinder-/Jugendtraining

Nachdem unser Lauftreff gut besucht war, wollen wir ihn nach den Herbstferien fortsetzen. Wegen des ganztägigen Goju-Ryu Lehrgangs am 26.10.2013 wird der erste Lauftreff nach den Herbstferien erst eine Woche danach, also am 2.11.2013 stattfinden. Aufgrund der frühen Dämmerung in den Wintermonaten starten wir bereits um 15.30 Uhr am Eingang „Hatzenbühler Straße“ des Trimm-Dich-Pfads. Die Aufsicht teilnehmender Kids / Jugendlicher unseres Vereins endet nach dem Laufen beim Eintreffen am Parkplatz. Witterungsbedingte Ausfälle werden kurzfristig auf der Startseite unserer Homepage bekanntgegeben.



KW 39 / 2013


Aufwärmen im Kinder-/Jugendtraining

Heute wollen wir einen Termin für die ganze Familie ankündigen. Bitte merkt Euch Sonntag, den 3. November 2013 vor. An dem Tag wollen wir gemeinsam im Pfälzer Wald wandern gehen, einkehren und Spaß haben. Details zum Treffpunkt und zur Wanderroute werden wir rechtzeitig bekanntgeben.

Am Mittwoch, den 2. Oktober findet das letzte Training vor den Herbstferien statt. Bewegt Euch auch in den Ferien, geht joggen, lauft Katas, trainiert Partnerübungen mit Euren Freunden, dehnt und erholt Euch, damit wir nach den Ferien wieder direkt loslegen können.



KW 38 / 2013


Aisu Taberu Sanbon (dt. Eisessen, zum dritten Mal)

Am Mittwoch vergangener Woche trafen wir uns zum traditionellen Eisessen am Dorfbrunnen.
Diesmal war es leider recht kühl und regnerisch, aber das Eis schmeckte wie immer sehr lecker. Anschließend gingen wir gemeinsam ins Kinder-/Jugendtraining, um uns bei diversen Karatetechniken wieder aufzuwärmen und beim Kumite dann so richtig einzuheizen.
Es hat allen viel Spaß bereitet. Nächstes Jahr kommen wir wieder zum Eisessen, dann hoffentlich bei Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen. Wir freuen uns bereits darauf!



KW 37 / 2013


Lauftreff des Karatevereins auf dem Trimm-Dich-Pfad

Unser Lauftreff nach den Sommerferien ist im Gange. Wir wollen ihn noch bis zu den Herbstferien fortsetzen. Alle Vereinsmitglieder sind herzlich dazu eingeladen, samstags auf dem Trimm-Dich-Pfad mitzulaufen. Wir starten um 16.30 Uhr am Eingang „Hatzenbühler Straße“. Gewöhnlich drehen wir eine Runde mit Übungen und anschließend noch eine oder zwei weitere Runden. Dabei bilden sich mehrere Gruppen, so dass für jede Kondition das passende Tempo dabei ist.



KW 36 / 2013


Karate Einsteigerkurs für Kinder / Jugendliche im August 2013

Das Bild zeigt die 6 hochmotivierten Teilnehmer unseres Einsteigerkurses.
Die Kinder erhielten beim Kurs zunächst einen Einblick in die Herkunft des Karate Do und den Bezug auf die Tierwelt (Drache, Tiger, Leopard, Kranich, Schlange). In verschiedenen Übungen, Kennenlern-, Budo- und Vertrauensspielen vermittelten wir erste Karate Techniken und liefen zum Abschluss auch gemeinsam die erste Kata Taikyoku Jodan. Von nun an sind die Einsteiger in die Gruppen des fortlaufenden Kinder-/Jugendtrainings integriert. Wir heißen sie herzlich willkommen in unserem Karate Do!

Interessenten können jederzeit gern bei uns im Training vorbeischauen und am Erwachsenentraining auch direkt teilnehmen. Aufgrund der großen Nachfrage im Kinder-/Jugendtraining können sich die Kids auf eine Warteliste für den nächsten Einsteigerkurs setzen lassen (bitte Email mit Angabe von Name, Adresse, Tel. Nr., Geburtsdatum an unseren Kinder-/Jugendtrainer Markus: Themillers(a)gmx.de, s.a. Homepage).



KW 35 / 2013


Karate Grillfest an der Fischerhütte am 23.8.2013

Unsere erste gemeinsame Trainingswoche nach den Sommerferien war für alle so ungewohnt und anstrengend, dass wir sie direkt mit einem tollen und sehr gut besuchten Grillfest bei bester Laune und phantastischem Wetter an der Fischerhütte Herxheim abgeschlossen haben.
Frisch gestärkt und durch die Ferien noch gut erholt wollen wir uns regelmäßig treffen und gemeinsam Karate trainieren.
Dazu bietet unser Sport eine großartige Vielfalt: z.B. Verteidigungs- und Kontertechniken, effektive Selbstverteidigung, Reaktions- und Koordinationstraining, coole Karate-Tritte, Partnerübungen, Kumite, Katas, Bunkai, Core-Training, Meditation, Wettkämpfe, Sound-Karate, tolle Gürtel, u. v. m.



KW 34 / 2013


Impressionen vom Strand – Musubi Dachi

Das Training hat wieder begonnen, und zwar im Stand Musubi Dachi. Das am Strand aufgenommene Bild zeigt diesen Stand, bei dem sich die Fersen berühren und die Außenkanten etwa einen rechten Winkel bilden. Im Musubi Dachi wird vor allem an- und abgegrüßt sowie jede Goju-Ryu Kata begonnen und beendet. Der Gruß gehört zu den Karate-Ritualen, denn: „Karate beginnt mit Respekt und endet mit Respekt.“ (Funakoshi Gichin)

Wir freuen uns auf ein abwechslungsreiches und erfolgreiches gemeinsames zweites Karate-Halbjahr 2013 mit viel Spaß und Bewegung!



KW 33 / 2013


Impressionen vom Strand - der stilisierte Drache, das Symbol der Goju-Ryu Yuishinkan-Linie

Nächste Woche geht es wieder los. Wir treffen uns am 19. August zum ersten Training nach den Sommerferien.

Nachdem wir Euch letzte Woche die Drachenkopf-Faust als Symbol der Yamaguchi-Linie vorgestellt haben, zeigt die Abbildung dieser Ausgabe den im Urlaub am Strand modellierten Drachen selbst. Diese Darstellung entspricht dem Logo der von Kisaki Tomoharu gegründeten Yuishinkan-Linie. Kisaki war Schüler von Chojun Miyagi und Lehrer von Fritz Nöpel, der unseren Karate-Stil 1967 nach Deutschland brachte.

Das Logo stellt in stilisierter Form einen Drachen in Shiko-Dachi Stellung mit seinen 6 Waffen dar (2 Arme, 2 Beine, Kopf, Schwanz). Der Drache hat die meisten Waffen und kämpft sehr vielseitig. Im Gegensatz zum Tiger kämpft er mit dem Kopf und ist sehr listig. Der Kreis im Hintergrund des Drachens stellt die Sonne dar. Der Drache hat sich bewusst mit dem Rücken zur Sonne gestellt, damit der Gegner geblendet wird. Zusätzlich präsentiert er sich in einer Stellung, in der er überall angreifbar zu sein scheint. Damit bezweckt er, den Gegner in falscher Sicherheit zu wiegen und sich so einen Vorteil im Kampf zu verschaffen.



KW 32 / 2013


Impressionen vom Strand - die Drachenkopf-Faust, das Symbol unserer Karate-Stilrichtung

Der Countdown läuft. In knapp 2 Wochen geht es wieder los. Wir treffen uns am 19. August zum ersten Training nach den Sommerferien.

Das Goju-Ryu Karate ist eine Drachen-Stilrichtung. Entsprechend zeigt die Abbildung die im Urlaub am Strand modellierte Drachenkopf-Faust, das Symbol der Yamaguchi-Linie, welcher der Karateverein Herxheim angehört.

Hanshi Fritz Nöpel beschreibt den Drachen in der Kampfkunst folgendermaßen (1996, Lehrgang in Kamen). „Er macht sich groß oder klein, er schwebt, fliegt oder läuft, wie es die Situation erfordert. Der Drache ist ein gefährlicher Kämpfer. Er kämpft nicht mit dem Herz wie der Tiger, aber mit dem Kopf. Er fürchtet weder Tod noch Teufel. Er kämpft gern gegen mehrere Gegner und gewinnt auch den Kampf. Der Drache bestimmt den Kampf und führt ihn auch. Er kennt viele Stellungen und nutzt sie alle. Er springt oder stürzt sich auf den Gegner. Er hat als einziger 6 Waffen, die er auch voll einsetzt. Er beißt und faucht, reißt und würgt. Und er kennt jeden Atemi-Punkt des Gegners. Sein Freund ist die Schlange. In vielen Katas ist er zu Hause.“

Im Gegensatz hierzu handelt es sich beim weit verbreiteten Shotokan-Karate um eine Tiger-Stilrichtung. „Der Tiger greift von vorne an und geht durch jede Deckung. Er fürchtet keinen Gegner, aber Vorsicht vor dem Drachen, er stellt dem Tiger oft eine Falle.“ (F. Nöpel)
Somit steht Shotokan tendenziell für starke, beherzte Frontalangriffe – Goju-Ryu hingegen für Wendigkeit, Ausweichen, vielseitige runde und auch weiche Techniken sowie den Einsatz von List und Kämpfen mit dem Kopf.



KW 31 / 2013

Die Unterstufe (Weiß-, Gelb-, Orangegurt) beim Kihon Ido während des Sommerlehrgangs am 29.6.2013 in Herxheim

In den Ferien findet kein Training statt. Wir treffen uns wieder am 19. August zum ersten Training nach den Sommerferien.



KW 30 / 2013

Unsere Gelbgurte beim Kumite während des Sommerlehrgangs am 29.6.2013 in Herxheim

In den Ferien findet kein Training statt. Wir treffen uns wieder am 19. August zum ersten Training nach den Sommerferien.





KW 29 / 2013


Angrüßen mit Kyoshi Michael Hoffmann (6. Dan) beim Sommerlehrgang am 29.6.2013 in Herxheim

In den Ferien findet kein Training statt. Wir treffen uns wieder am 19. August zum ersten Training nach den Sommerferien.



KW 28 / 2013


Ippon Tenshin Partnerübungen bei der Gelbgurt-Prüfung am 17.6.2013

In den Ferien findet kein Training statt. Wir treffen uns wieder am 19. August zum ersten Training nach den Sommerferien.



KW 27 / 2013


Herxheimer Karateka beim Sommerlehrgang am 29.6.2013 (einige fehlen auf dem Bild)

Am Samstag, den 29.6.2013, haben mehr als 50 Karateka an unserem traditionellen Sommerlehrgang teilgenommen, davon 20 von unserem Verein. Am Nachmittag fanden Kyu-Prüfungen statt.
Wir gratulieren von unserem Verein ganz herzlich zur bestandenen Prüfung (alphabetisch aufgelistet)
Anna, Darja, Eliana, Jakob, Jens, Karoline, Marcie, Markus, Marla, Melissa, Zeynep.

Zusammen mit den Prüflingen vom 17.6. haben somit diesen Juni wieder 28 Herxheimer Karateka erfolgreich ihre Gurtprüfung abgelegt. Trainer und Prüfer beim Sommerlehrgang waren Michael Hoffmann (6. Dan), Simone Hoffmann (5. Dan), Sabine Riccius (4. Dan), Sebastian Illgen (3. Dan), Andreas Phillip (3. Dan), Bernhard Wingerter (3. Dan), Carina Thamerus (2. Dan) und Klaus Weber (2. Dan).

In den Sommerferien findet kein Training statt. Wir wünschen allen viel Spaß und Erholung.



KW 26 / 2013


Ippon Tenshin Partnerübungen bei der Gelbgurt-Prüfung am 17.6.2013

Am Samstag, den 29.6.2013, steigt unser großer Jahreslehrgang mit Prüfungen in der Sporthalle der Grundschule Herxheim. Der Lehrgang beginnt um 9 Uhr und dauert bis zur Mittagspause. Ab 12.30 Uhr finden die Kyu-Prüfungen statt, aufgeteilt in die Gruppen Unter-/Mittel-/Oberstufe. Weitere detaillierte Informationen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung auf unserer Homepage. Wir wünschen allen Prüflingen viel Erfolg!
Auch die am Karate interessierte Bevölkerung ist herzlich dazu eingeladen, an dem Tag in die Sporthalle der Grundschule zu kommen und sich von unserem dynamischen Sport begeistern zu lassen.



KW 25 / 2013


Die glücklichen, frischgebackenen Gelbgurte nach ihrer Prüfung am 17.6.2013

Am vergangenen Montag, den 17. Juni 2013, haben 16 Karate-Kids und Jugendliche unseres Vereins bei tropischen Temperaturen die Prüfung zum Gelbgurt (8. Kyu) absolviert. Geprüft wurden Kihon (Grundschule im Stand), Kihon Ido (Grundschultechniken in Bewegung), die Katas Taikyoku Jodan/Chudan sowie die Partnerübungen Ippon Tenshin. Alle 16 Prüflinge haben bravourös die in hartem Training erlernten und vielfach wiederholten Techniken, Abläufe und Partnerübungen vorgeführt. Trotz der in der Halle besonders hohen Temperaturen gab es bemerkenswert wenig Patzer.
Wir sind sehr stolz auf Euch! Herzlichen Glückwunsch zur bestandenen Gurtprüfung an (alphabetisch aufgezählt) Anne, Felix, Inka, John, Jona, Leah, Lorenzo, Luca, Marie, Michelle, Monique, Niklas, Romario, Samet, Sophia und Yannick. Anschließend legte unser Kinder-/Jugendtrainer Michael seine Prüfung zum Sempai (Braungurt, 3. Kyu) ab. Herzlichen Glückwunsch an Michael und herzlichen Dank für die Durchführung der Prüfungen an unseren Trainer und Prüfer Bernhard!



KW 24 / 2013


David beim Kumite-Wettkampf des Kids Cup Karateturniers Anfang Mai

Wer sich noch nicht bei Thomas oder Markus zum Karate-Lehrgang am 29. Juni angemeldet hat, kann dies noch bis morgen, den 15. Juni, nachholen (Email: Thomas.Kelkel(a)t-online.de).
Der Lehrgang am Vormittag des 29. Juni ist für alle Karateka sehr interessant - auch für die Kids, die ihre Prüfung zum Weiß-/Gelbgurt bereits am kommenden Montag, den 17. Juni, im Training absolvieren.
Den Prüflingen vom kommenden Montag wünschen wir viel Erfolg!





KW 23 / 2013

David beim Kumite-Training des Kids Cup Karateturniers Anfang Mai

Das Bild zeigt David in vollem Einsatz beim Kumite-Training des Kids Cup Karateturniers Anfang Mai. Kumite ist ein japanischer Begriff und bedeutet übersetzt „Begegnung der Hände“ bzw. das Training oder den Kampf mit einem Gegner. Verschiedene Kumite-Arten werden unterschieden, die sich in der Anforderung an das Können der Karateka und im Freiheitsgrad der Abläufe unterscheiden. Die drei wichtigsten Kumite-Arten werden im Folgenden skizziert.

Das Yakusoku-Kumite ist „abgesprochen“, d.h. die Trainingspartner führen vorgegebene Angriffs- und Verteidigungs- sowie Kontertechniken aus. Ziel des Yakusoku-Kumite ist es, die in der Kihon-Grundschule erlernten und in den Katas kombinierten Techniken in der Partnerübung zu verfeinern und insbesondere die korrekte Distanz zum Partner zu erfahren und zu erlernen.

Eine weitere Kumite-Art ist das Randori, das übersetzt „freies Üben“ bedeutet. Dabei sind im Gegensatz zum Yakusoku-Kumite keine bestimmten Techniken vorgeben. Es geht vielmehr darum, die spontane Reaktion zu üben. Ganz wesentlich ist beim Randori, Treffer des Trainingspartners auch zuzulassen. Das ist nur möglich, indem die Partner mit entsprechender Lockerheit und Kontrolle miteinander trainieren. Beim Randori soll also miteinander der freie Fluss der Techniken und Bewegungen erlernt werden.

Das Jiyu-Kumite ist der „freie Kampf“, die Zielform des Kumite, bei dem es im Gegensatz zum Randori darum geht, eigene Treffer zu erzielen und Treffer des Gegners abzuwehren. Die Lockerheit darf jedoch auch beim Jiyu-Kumite nicht verloren gehen, da die erforderliche Schnelligkeit und Spontaneität nur durch entspannte Bewegungen erzielt wird, die in einen kurzen Moment maximaler Anspannung zur Übertragung maximaler Energie, des sogenannten Kime, mündet.

Im sportlichen Kumite-Wettkampf muss die Trefferwirkung jedoch unbedingt vermieden werden. Dies erfolgt durch kontrolliertes Stoppen der Technik unmittelbar vor dem Auftreffen. Treffer mit Wirkung führen im Wettkampf zu einer Verwarnung oder sogar zur Disqualifikation. Das hierzu erforderliche Distanzgefühl wird in jahrelangem Training erlernt. Um zusätzlich Verletzungen zu vermeiden, werden beim Kumite Faust-/Zahn-/Tief- bzw. Brust- und Schienbein-/Spannschützer getragen. So kann man beim Kumite verletzungsfrei richtig Spaß haben.



KW 21 / 2013


Erfolgreiche Ausbildung zum SV-Lehrer des DKV (Foto mit Ausbildern, v.l.n.r. W. Wöllgens, Kinder-/Jugendtrainer Markus, U. Maaß, W. Henkel)

Unser Kinder-/Jugendtrainer Markus hat die Ausbildung zum SV-Lehrer des DKV, Stufe 1, erfolgreich absolviert. Damit hat unser Verein nun zusammen mit Erwachsenentrainer Uwe zwei offiziell vom Deutschen Karate Verband e.V. lizenzierte Selbstverteidigungslehrer. Die Ausbildung fand in Frankfurt am Main statt und wurde von den Referenten Ulrike Maaß (5. Dan Karate), Wolfgang Henkel (5. Dan Karate) und Willm Wöllgens (2. Dan Karate, 1. Dan Taekwondo) geleitet. Alle drei besitzen langjährige Erfahrungen auf diesem Gebiet. Die Inhalte waren neben dem Hauptthema Selbstverteidigung auch die Bereiche Selbstbehauptung, Methodik, rechtliche Aspekte, SV-Fitnesstraining und SV-Stresstraining.
Wir freuen uns, das wichtige Gebiet der Selbstverteidigung nun noch intensiver in unser Training einbauen und umsetzen zu können.



KW 20 / 2013


Marla erzielte den 1. Platz beim Kids Cup in Schifferstadt am 4.5.2013

Die intensiven Vorbereitungen zu den Kyu-Prüfungen sind im Gange. Wir haben die Trainingsinhalte so geplant, dass alle Prüfungselemente mehrfach geübt werden. Alle Karateka sollen bitte regelmäßig ins Training kommen. Eine erfolgreiche Prüfungsvorbereitung ist Voraussetzung, um zur Prüfung zugelassen zu werden. Wir geben im Laufe der Prüfungsvorbereitung entsprechendes Feedback.

Bitte plant alle auch die Teilnahme am Karate-Lehrgang am Vormittag des 29.6.2013 in der Sporthalle der Grundschule Herxheim ein. Unabhängig von der Teilnahme an den Gurtprüfungen am Nachmittag des 29.6. ist der Lehrgang am Vormittag für alle top interessant. Auch die Kids, die ihre Weiß-/Gelbgurtprüfung bereits am 17.6. im Kinder-/Jugendtraining absolvieren, sollen bitte am Lehrgang am 29.6. teilnehmen.



KW 19 / 2013


Unsere Karateka beim Kids Cup in Schifferstadt am 4.5.2013

Am 4. Mai starteten 5 Herxheimer Karateka beim Goju-Ryu Kids Cup in Schifferstadt. Zunächst standen 2 Trainingseinheiten auf dem Programm. Bundestrainer Michael Hoffmann, 6.Dan, verpasste den fast 50 Teilnehmern den letzten Schliff zur Ausführung knackiger Katas und für dynamische Fights beim Kumite. Nach der Mittagspause ging es dann auf zum Karate-Turnier. Unterteilt in verschiedene Altersstufen führten die Kids ihre besten Katas vor und kämpften sich so von Runde zu Runde weiter. Marla erreichte sogar das spannende Finale und erzielte den ersten Platz. Richtig heiß wurde es auch bei den Kumite-Fights. David führte zunächst, bis sein Gegner in der letzten Sekunde noch den Ausgleich schaffen konnte. Schließlich erreichte er den 3. Platz.

Wir gratulieren allen Teilnehmern für die tollen erbrachten Leistungen und erzielten Ergebnisse. Macht weiter so – lasst es krachen! Beim nächsten Turnier sind wir wieder dabei.



KW 18 / 2013


Training des geraden Fußstoßes Mae Geri (mit Hindernis :)

In unserem Sport trainieren wir jede Menge verschiedener Abwehr-, Konter- und Angriffstechniken. Der auf dem Bild gezeigte Mae Geri ist ein äußerst effektiver, gerader Fußstoß. Er wird blitzschnell ausgeführt und erreicht die höchste Effektivität bei waagrechtem Auftreffen. Dabei ist der Fuß mit zurückgezogenen Zehen vollkommen gestreckt, so daß mit dem Fußballen getroffen wird und sich die Reichweite der Technik vergrößert. Damit die waagrechte Bewegungsrichtung erreicht wird, muß das Knie in der ersten Phase weit hochgezogen werden. In der zweiten Phase wird der Fuß dann mit einem zusätzlichen Hüftimpuls wie bei einem Rammbock nach vorne gestoßen. Damit der Gegner das Bein nicht fangen kann, muß es in der dritten Phase wieder blitzschnell zurückgezogen und aktiv abgesetzt werden.
Nur durch jahrelanges Üben des richtigen Bewegungsablaufs läßt sich der Fußstoß mit der erforderlichen, fließenden Bewegung effektiv ausführen. Deshalb trainieren wir die Technik immer wieder in verschiedenen Formen und Varianten. Auf dem Bild ist zu sehen, wie ein Partner als lebendes Hindernis auf dem Boden kniet, damit das Knie wirklich weit angezogen wird, bevor es zum Fußstoß kommt. Für den Partner am Boden ist das immer wieder recht spannend, funktioniert jedoch in der Regel sehr gut.

Wer mit uns trainieren und Spaß habe möchte, ist im Erwachsenentraining jederzeit herzlich willkommen.



KW 17 / 2013


Bauch, Beine, Po:  Die besten Übungen mit Uwe

Unser Sport kommt aus Japan. Deshalb zählen wir im Training auch auf Japanisch. Die Zahlen 1 bis 10 werden folgendermaßen ausgesprochen:

Itsch, Ni, San  -  jetzt geht’s ran!

Schi, Go, Rok  -  gib‘ Dir einen Ruck!

Sitsch, Hatsch, Kjuu  -  komm‘ ins Training, möglichst ohne Schuh!

Dschuu  -  ja Du!

Die Vorbereitung auf die Freibad-Saison ist in vollem Gange. Alle Frauen und Männer, die mittrainieren möchten, sind im Erwachsenentraining herzlich willkommen. Einfach in Sportkleidung vorbeikommen, mitmachen und Spaß haben!





KW 15 / 2013


Karate Schnupperkurs am 15. April

Der Deutsche Karate Verband e.V., die BARMER GEK, BILD am SONNTAG und das ZDF stellen den April unter das Motto „Aktionsmonat Karate“ und präsentieren im Rahmen der Gesundheitsinitiative "Deutschland bewegt sich!" die fernöstliche Sportart. Einen Monat lang bieten Vereine und Sportschulen in ganz Deutschland die Gelegenheit, Karate und ihren Wert für Gesundheit und Wohlbefinden bei einem Training in einfacher Form kennen zu lernen. Mit dabei sind im April auch die BARMER GEK in Landau und der Goju-Ryu Karateverein Herxheim.

„Karate eignet sich für alle Altersgruppen. Kinder, Jugendliche, Frauen und Männer. Lediglich sportliche Kleidung ist erforderlich“, so Bernd Pitsch von der BARMER GEK Landau. Selbstdisziplin, Verantwortungsbewusstsein und eine gute Körperbeherrschung zeichnen die Karatesportler aus. Aufgrund der vielseitigen Anforderungen an Körper und Geist ist Karate ein idealer Ausgleich zum Alltagsstress. Im Training oder Wettkampf werden alle Techniken mit Fuß oder Faust vor dem Auftreffen gestoppt. Denn Karate beginnt und endet mit Respekt, so die 1. Grundregel dieses Sports. Karate wurde bereits 2003 von der Weltgesundheitsorganisation zum gesundheitsfördernden Sport erklärt. Das 'K' von Karate findet sich auch in Begriffen wie Konzentration, Kondition, Konstitution, Körperbeherrschung, Koordination, Kontrolle oder Kompetenz wieder.

Im Rahmen dieser Initiative bieten wir am 15. April um 19 Uhr einen kostenlosen Anfänger Schnupperkurs für Jugendliche ab 14 Jahren sowie für Erwachsene an. Unser Trainer Bernhard Wingerter, 3. Dan, wird das Schnuppertraining leiten und Euch garantiert für unseren Sport begeistern. Kommt einfach in normaler Sportkleidung in die kleine Turnhalle des Pamina Schulzentrums und lasst Euch überraschen.



KW 14 / 2013


Mit dem Rücken an der Wand

April 2013 ist der 10. Deutsche Karate-Aktionsmonat der Gesundheitsinitiative „Deutschland bewegt sich“. Im Rahmen dieser Initiative bieten wir am 15. April um 19 Uhr einen kostenlosen Anfänger Schnupperkurs für Jugendliche ab 14 Jahren sowie für Erwachsene an. Die Aktion wird vom Deutschen Karate-Verband e.V., der Barmer GEK, von Bild am Sonntag und dem ZDF unterstützt sowie beworben. Unser Trainer Bernhard Wingerter, 3. Dan, wird das Schnuppertraining leiten und Euch garantiert für unseren Sport begeistern. Kommt einfach in normaler Sportkleidung in die kleine Turnhalle des Pamina Schulzentrums und lasst Euch überraschen.

Nach den Ferien bereiten wir uns auch auf das Turnier Goju-Ryu Kids Cup in Schifferstadt vor. Die interessierten Kinder und Jugendlichen drucken zur Anmeldung bitte die 2. Seite der Ausschreibung auf unserer Homepage aus und bringen sie ausgefüllt Markus ins erste Training nach den Osterferien mit. Das Turnier unterteilt sich in Kata und Kumite. Man kann an einem der beiden Teile oder an beiden teilnehmen.



KW 13 / 2013

Hasi Karate Da Ni

In den Ferien trainiert unser Osterhase. Das Bild zeigt ihn beim Stretching. Macht es wie er, dann bleibt Ihr fit für das Karatetraining.

Nach den Ferien bereiten wir uns auf das Turnier Goju-Ryu Kids Cup in Schifferstadt vor. Die interessierten Kinder und Jugendlichen drucken zur Anmeldung bitte die 2. Seite der Ausschreibung auf unserer Homepage aus und bringen sie ausgefüllt Markus ins erste Training nach den Osterferien mit. Das Turnier unterteilt sich in Kata und Kumite. Man kann an einem der beiden Teile oder an beiden teilnehmen.

Wer Lust dazu hat, mit uns Karate zu erlernen und zu trainieren, ist im Erwachsenentraining (ab 19 Uhr) jederzeit herzlich willkommen. Wir sind eine bunt gemischte Gruppe mit einigen Jugendlichen (ab 14 Jahren), sehr sportlichen jungen Erwachsenen und auch Anfängern und Fortgeschrittenen im besten Alter. Also, einfach einmal kommen und mittrainieren!



KW 12 / 2013


Wander- und Kegelausflug ins Moby-Dick am 9. März 2013

Vorletzten Samstag unternahmen wir eine sonnige und abwechslungsreiche Wanderung vorbei an Straußen, Schwänen und einer Blindschleiche. Anschließend gingen wir mit mehr als 30 Karateka und Familienmitgliedern zum Kegeln ins Moby-Dick. Es gab wieder Snacks und zahlreiche Leckereien, so daß wir gemeinsam einen schönen und sportlichen Nachmittag verbrachten.

Im Karatetraining bereiten wir uns von nun an auf das Turnier Goju-Ryu Kids Cup in Schifferstadt Anfang Mai vor. Die interessierten Kinder und Jugendlichen drucken zur Anmeldung bitte die 2. Seite der Ausschreibung auf unserer Homepage aus und bringen sie ausgefüllt Markus ins erste Training nach den Osterferien mit. Das Turnier unterteilt sich in Kata und Kumite. Man kann an einem der beiden Teile oder an beiden teilnehmen.

Wer Lust dazu hat, mit uns Karate zu erlernen und zu trainieren, ist im Erwachsenentraining (ab 19 Uhr) jederzeit herzlich willkommen. Wir sind eine bunt gemischte Gruppe mit einigen Jugendlichen (ab 14 Jahren), sehr sportlichen jungen Erwachsenen und auch Anfängern und Fortgeschrittenen im besten Alter. Also, einfach einmal kommen und mittrainieren!



KW 10 / 2013

Einladung an alle Mitglieder und deren Familien zum Kegeln am 9. März

Morgen (Samstag, 9.3.2013) ist es endlich soweit. Wir gehen wieder zum KEGELN ins Moby-Dick in Rülzheim. Hierzu sind alle Mitglieder unseres Vereins sowie deren Geschwister und Eltern herzlich eingeladen.
Je nach Wetterlage wollen wir vorher von 13 bis 15 Uhr wandern gehen. Auf der Startseite unserer Homepage wird brandaktuell über das Stattfinden der Wanderung informiert.
Kegeln werden wir anschließend von 15 bis 18 Uhr. Der Verein mietet die Bahnen. Die Teilnehmer bringen bitte wie letztes Jahr Snacks & gute Laune mit. Getränke sind vom Moby-Dick zu erwerben. Denkt bitte auch daran Turnschuhe zum Kegeln mitzubringen.
Wir freuen uns darauf!



KW 9 / 2013

Unsere Karate-Kids im Training bei Großmeister F. Nöpel

Am 19.2.2013 fand die ordentliche Mitgliederversammlung unseres Vereins statt. Die Beschlüsse wurden durch den 1. Vorsitzenden Thomas Kelkel per Email an die Mitglieder versandt. Das Protokoll kann bei ihm eingesehen werden. Das neu gewählte Team freut sich auf aktive und erfolgreiche 2 Jahre bis zu den nächsten Wahlen.

Am 23.2.2013 nahmen 8 Mitglieder unseres Vereins am Karatelehrgang mit Großmeister Fritz Nöpel (9. Dan) und Bundestrainer Michael Hoffmann (6. Dan) teil. Nachdem vor ca. 2 Wochen chinesisches Neujahr war und wir nun im „Jahr der Schlange“ sind, wurden insbesondere Schlangentechniken trainiert. Dazu gehören z.B. sehr lange und schnelle Techniken sowie Hebeltechniken zum Werfen des Gegners.

Wer Lust dazu hat, mit uns Karate zu erlernen und zu trainieren, ist im Erwachsenentraining (ab 19 Uhr) jederzeit herzlich willkommen. Wir sind eine bunt gemischte Gruppe mit einigen Jugendlichen (ab 14 Jahren), sehr sportlichen jungen Erwachsenen und auch Anfängern und Fortgeschrittenen im besten Alter. Also, einfach einmal kommen und mittrainieren!



KW 8 / 2013

Bundestrainer M. Hoffmann und Großmeister F. Nöpel beim Lehrgang 2012



Am Samstag, den 23.2.2013 findet ein sehr interessanter Karatelehrgang statt. Großmeister Fritz Nöpel (9. Dan) und Bundestrainer Michael Hoffmann (6. Dan) werden in Schifferstadt Lehreinheiten zu den Themen Selbstverteidigung, Kata, Bunkai, Geschichte, Philosophie und viele mehr anbieten. Kinder und Erwachsene aller Graduierungen sind herzlich willkommen. Trainiert wird in den Gruppen 9. – 6. Kyu sowie 5. Kyu – Dan. Der Lehrgang beginnt um 9.30 Uhr und endet gegen 17.15 Uhr. Die Teilnehmer sollten spätestens gegen 9.15 Uhr in der Turnhalle der Grundschule Süd in der Salierstraße in Schifferstadt sein, um die Lehrgangsgebühr in Höhe von 15 EUR zu entrichten und den Gi anzuziehen. Der Karateausweis mit gültiger Jahresmarke muss mitgebracht werden. Der Ausrichter (Goju-Ryu Karateverein Schifferstadt e.V.) sowie der Goju-Ryu Karateverein Herxheim e.V. übernehmen keine Haftung. Wir freuen uns auf einen tollen Lehrgang und eine rege Teilnahme der Herxheimer Karateka.

Wer Lust dazu hat, mit uns Karate zu erlernen und zu trainieren, ist im Erwachsenentraining (ab 19 Uhr) jederzeit herzlich willkommen. Wir sind eine bunt gemischte Gruppe mit einigen Jugendlichen (ab 14 Jahren), sehr sportlichen jungen Erwachsenen und auch Anfängern und Fortgeschrittenen im besten Alter. Also, einfach einmal kommen und mittrainieren!



KW 6 / 2013


Stabiler Stand Shiko Dachi in der Kata Seenchin

Unser Karatetraining besteht aus zahlreichen Komponenten. Einen wichtigen Bestandteil stellt das Erlernen und regelmäßige Üben der 7 Taikyoku Grundkatas und der 12 Goju-Ryu Katas dar. Eine Kata ist eine Übungsform, die aus stilisierten Kämpfen besteht, welche im Karate gegen imaginäre Gegner geführt werden. – Das Bild zeigt einen Schnappschuss der Kata Seenchin, einer alten chinesischen Kata, deren Name als „Ziehen“ interpretiert werden kann. Seenchin wurde zur Förderung eines starken und stabilen Standes entwickelt. Denn ohne einen starken Stand ist es unmöglich, eine volle Kraftentfaltung zu erreichen. Deshalb wird die im Bild zu sehende, tiefe Stellung Shiko Dachi in Seenchin stark betont. Auch enthält Seenchin mehrere Zieh- und Wurftechniken für Nahkampfsituationen. Beispielsweise greifen die Karateka auf dem Bild gerade mit der rechten Hand in Folge einer Kake-Uke Abwehr das Handgelenk eines imaginären Gegners an sich heran und führen mit der linken, gestreckten Speerhand einen Nukite-Stoß gegen die Rippen des Gegners aus.

Wer Lust dazu hat, mit uns Karate zu erlernen und zu trainieren, ist im Erwachsenentraining (ab 19 Uhr) jederzeit herzlich willkommen. Wir sind eine bunt gemischte Gruppe mit einigen Jugendlichen (ab 14 Jahren), sehr sportlichen jungen Erwachsenen und auch Anfängern und Fortgeschrittenen im besten Alter. Also, einfach einmal kommen und mittrainieren!



KW 5 / 2013


Marionettenspiel beim Gewaltpräventionsprogramm

Das Bild zeigt, wie jeweils ein Kind beim Marionettenspiel ein anderes verschüchtert und ein weiteres in eine sehr selbstbewusste Körperhaltung hinstellen sollte. Selbstbewusstes Auftreten und Selbstbehauptung sind wichtige Faktoren, um aus einer gefährlichen Situation ohne Gewaltanwendung zu entwischen oder erst gar nicht in solch eine Situation zu geraten. Beim Marionettenspiel hatten die Teilnehmer viel Spaß und erkannten anschaulich die Wirkung der Körperhaltung.
Wir hoffen, dass die Teilnehmer aus unserem Gewaltpräventionsprogramm möglichst viel mitgenommen haben, sich im Ernstfall an das Verhalten in einer unserer Übungen erinnern und es selbstbewusst in die Tat umsetzen. – Zurück in der Sporthalle werden wir uns nun wieder viel mehr bewegen, schwitzen, stretchen, usw.  Bevor es nach den Osterferien wieder auf die nächsten Gurtprüfungen zugeht, wollen wir in den nächsten Wochen SV-Techniken trainieren, die so nicht auf dem Prüfungsprogramm stehen. Außerdem werden wir die Kids, die im Mai am Karateturnier teilnehmen wollen, intensiv darauf vorbereiten.



KW 4 / 2012


Deeskalation durch Einsatz der Stimme, selbstbewussten Blickkontakt und Abstand

Vergangene Woche befassten wir uns bei der „Nicht Mit Mir!“ Gewaltprävention im Haus der Begegnung u.a. mit den Themen Deeskalation/Intervention. Die Abbildung zeigt eine Bedrängung durch Schubsen und Anmeckern. Zur Verhinderung einer Eskalation sollten sich die Kids mit deutlichem Einsatz der Stimme und selbstbewusstem Blickkontakt Distanz verschaffen. Nach zahlreichen Vorübungen konnten die Teilnehmer diese Vorgehensweise super umsetzen und erkannten deutlich den Unterschied zum Verhalten in der gleichen Situation zu Beginn der Einheit. Weiter vermittelten wir, dass es nichts mit Feigheit zu tun hat, sich aus einer gefährlichen Situation heraus zu begeben. Beim Bedrängen durch Personen sollte versucht werden, Distanz herzustellen, die Stimme einzusetzen und eine Abwehrhaltung einzunehmen. Eine Eskalation der Situation wird durch Wegrennen vermieden. Wegrennen ist nicht feige, sondern Selbstschutz.
Die erarbeiteten und geübten Verhaltensweisen zur Gewaltprävention wenden wir im laufenden Trainingsbetrieb zur Vertiefung und zur Steigerung des Selbstbewusstseins immer wieder an. Und vor allem hatten – und haben wir dabei auch sehr viel Spaß!
Wir danken der Verbandsgemeinde nochmals ganz herzlich für die Bereitstellung der tollen Räumlichkeiten für unser Gewaltpräventionsprogramm.



KW 3 / 2012


(Vermeidbarer) „Hahnenkampf“ nach Wilhelm Busch

Wir laden alle Vereinsmitglieder recht herzlich zur ordentlichen Mitgliederversammlung 2013 ein, s. Termine.

Die Abbildung zeigt unsere Karate-Kids in Aktion beim Gewaltpräventionsprogramm „Nicht Mit Mir!“, das wir im Haus der Begegnung durchführen durften. Im Moment der Aufnahme bestand die Aufgabe der Kids darin, einen Gegenstand zu bekommen, den gerade ein anderes Kind nicht hergeben wollte. Die Kinder erkannten an diesem „Hahnenkampf“, dass es wegen Kleinigkeiten ganz schnell zu Streitigkeiten kommen kann. Das beschrieb auch schon Wilhelm Busch in seiner gleichnamigen Fabel, die wir bunt bebildert an die Wand projizierten. Auch zahlreiche weitere Übungen und Rollenspiele sollten verdeutlichen, dass es schlau ist durch Aufmerksamkeit und Vorsicht eventuellen Gefahren und Gewalt frühzeitig auszuweichen. Wir danken der Verbandsgemeinde ganz herzlich für die Bereitstellung der tollen Räumlichkeiten für unser Gewaltpräventionsprogramm. Vielen Dank auch an die Kids für die motivierte Teilnahme!

19.2.2013, Dienstag 19.00 Uhr: Ordentliche Mitgliederversammlung 2013, Clubhaus Viktoria Herxheim
TOP 1: Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden
TOP 2: Feststellung der satzungsgemäßen Einberufung der MV
TOP 3: Bericht des 1. Vorsitzenden – Jahresrückblick 2012
TOP 4: Bericht des Kassenwartes
TOP 5: Bericht der Kassenprüfer
TOP 6: Entlastung der gesamten Vorstandschaft
TOP 7: Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft
TOP 8: Termine 2013
TOP 9: Anschaffungen
TOP 10: Mitgliederbeiträge
TOP 11: Karate-Aktionsmonat April
TOP 12: Sonstiges
Anträge sind bis spätestens 12.02.2013 (Posteingang) an den ersten Vorsitzenden zu senden, siehe Ausschreibung auf Website.



KW 2 / 2013


Nicht Mit Mir – Der „Hahnenkampf“

Wegen Sperrung der Turnhalle aufgrund Abitur-Prüfung findet das Kindertraining am Mi, 9.1. / Mo, 14.1. / Mi, 16.1. zu den gewohnten Uhrzeiten im "Haus der Begegnung" statt.
Wir setzen uns an den 3 Terminen intensiv mit dem Thema Gewaltprävention auseinander. Bitte kommt in normaler Alltagskleidung (kein Karateanzug) und bringt Schreibzeug und einen Papierblock mit. Ihr erhaltet ein Begleitheft zu dem Programm „Nicht Mit Mir!“. Daraus sollen einige Hausaufgaben bearbeitet und auch mit Euren Eltern besprochen werden. Inhalte des Programms sind u.a.: Gewaltprävention, Erkennen und Vermeiden von Gefahren, Streitschlichtung, gute und schlechte Geheimnisse, Rettungsinseln, Hilfe holen, Selbstbehauptung, Selbstverteidigung, ...
Die Teilnahme ist auf die Kids beschränkt, die bereits Mitglied im Goju-Ryu Karateverein Herxheim e.V. sind.




KW 51 / 2012



Nach einem sportlichen und erfolgreichen Jahr gönnen wir uns nun eine kleine Pause. Während der Weihnachtsferien findet kein Training statt.